MORD IN DARMSTADT



ERKLÄRUNG DER ROTEN HILFE DARMSTADT vom 30.März

Am Nachmittag des 21.März wurde Attila Kilic vor seiner Wohnung in der Taunusstraße (Darmstädter Martinsviertel) durch mehrere Schüsse hinterrücks ermordet. Der Mord war nicht politisch motiviert, der (bekannte) Täter hat aus niederen, „persönlichen“ Motiven gehandelt.

Die mediale Berichterstattung in der lokalen und überregionalen Presse, die reflexartig artikulierten stereotypen Spekulationen über „eine Tat aus dem kriminellen Milieu“ waren für uns unerträglich – auch wenn sie uns nicht überrascht haben. Denn sie zeigen abermals, wie tief Mißtrauen und Vorurteile gegenüber Menschen mit migrantischen Hintergund in der Gesellschaft verwurzelt sind.

Zur Kundgebung am 22.März und zur Trauerfeier am 23.März kamen mehrere hundert Menschen zusammen, um gemeinsam Attila zu gedenken. Vertreterinnen und Vertreter zahlreicher politischer Organisationen würdigten seinen vielseitigen Einsatz für den politischen Kampf in der Türkei wie auch in Deutschland.

Wir betrauern seinen sinnlosen Tod, sind wütend und tief bestürzt. Viele haben einen Freund verloren, noch mehr von uns einen Genossen. Er fehlt.

NICHTS UND NIEMAND IST VERGESSEN!

Rote Hilfe Darmstadt, 30.März 2014

************************************************

„Wir trauern um unser Gründungsmitglied, unseren Freund und Mitkämpfer Attila Kilic, der am Freitagnachmittag vor seinem Haus hinterrücks erschossen wurde.

Wir wissen nicht die Gründe seiner Ermordung. Egal aus welchem Grund diese Tat geschah, mit ihm haben wir einen Freund, einen entschlossenen Kämpfer für Demokratie und Menschenrechte, einen aufrechten Antifaschisten und Internationalisten verloren.

Wir werden am Samstag, 22.03.2014 um 14:00 Uhr auf dem Luisenplatz seiner gedenken. Am Abend um 18:00 Uhr findet in der Oetinger Villa eine
Gedenkveranstaltung statt.

HALKEVI DARMSTADT

Kamuoyuna,

Halkevi kurucu üyesi degerli dostumuz Atilla Kilıç sinsice öldürülmüştür.

Atilla Kilıç, 21.03.2014 tarihinde saat 15:00 civarında evinden çıktıktan kısa bir süre sonra arkasından sıkılan bir kurşunla katledilmistir, nedenini henüz bilmiyoruz.Nedeni ne olursa olsun böylesine bir ölümü dostumuzun hak etmediğini ve üzüntümüzün büyük olduğunu bildirmek isteriz. Ölümünün sadece Halkevi için değil, Darmstadt antifaşist mücadelesi açısından büyük bir kayıp olduğunu derinden hissediyoruz.

Atilla dostumuz sadece derneğimizin aktif üyesi değil, ayni zamanda yıllardan beri demokrasi ve sosyalizm mücadelesinin bir neferi ve yılmaz bir savaşçısıydı.

Hem ezilen Kürt ulusunun bir ferdi, hem de Almanya‘da göçmen kökenli olmaktan kaynaklanan sorunlar karşısında yılmamış, bu sorunların köklü çözümü için sorumlu bir birey olarak aktif mücedeleyi yürütmüştür.

Atilla Kilıç dostumuzun ve kavga arkadaşımızın önünde saygıyla eğilir, başta ailesi olmak üzere, yoldaşlarının ve tüm dost çevremizin başı sağ olsun diyoruz.

Tüm üyelerimizi ve dostlarımızı Cumartesi, 22.03.2014 saat14.00 Luisenplatz‘ta anma toplantısına bekliyoruz. Akşam saat 18:00′den itibaren Öttinger Villa‘da bir anma toplantısı yapılacaktır.

Halkevi Darmstadt

************************************************

ERKLÄRUNG DER ROTEN HILFE DARMSTADT vom 22.März

Gestern Nachmittag wurden im Darmstädter Martinsviertel mehrere Schüsse auf den türkischen Genossen Attila Kilic abgegeben. Er ist am Abend im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen erlegen.

Die Umstände, mögliche Zusammenhänge und Motive sind aktuell völlig unklar. Wir fordern daher alle auf, sich nicht an Spekulationen zu beteiligen und auch keinerlei eigenständige Nachforschungen anzustellen!

Polizei und Medien sprechen schon jetzt von einem „südländisch aussehenden Täter“. Diese stereotype Pauschalierung lehnen wir ab, denn damit ist klar, auf welche Kreise und Umfelder sich die Ermittlungen konzentrieren bzw. reduzieren.

Solltet ihr Vorladungen von der Polizei erhalten, von Vorladungen anderer Kenntnis haben und/oder in der direkten Ansprache von Polizei/Verfassungschutz kontaktiert werden, meldet Euch umgehend bei der Roten Hilfe Darmstadt oder im Volkshaus HALKEVI.

Am 22.03. findet um 14:00 auf dem Luisenplatz eine Kundgebung statt, um 18:00 im Rahmen der geplanten CARSI-Party im JuKuZ Oetinger Villa eine
erste Trauer- und Gedenkfeier.

Attila war politischer Aktivist, u.a. Gründungsmitglied des Volkshauses HALKEVI und Mitglied der linken Ultravereinigung CARSI von Besiktas Istanbul.
http://www.halkevi-darmstadt.de